Bericht aus der Sitzung des Gemeinderates vom 29. Juni

Ausbau der Teilwiesenstraße beschäftigte das Gremium - Anwohner sollen eingebunden werden

Die vom Planer vorgeschlagene „Parkinsel“ mitten in der Teilwiesenstraße sehen wir kritisch, da sie die Straße aus unserer Sicht hälftig teilt. Wichtig ist es uns, dass ein sinnvolles Miteinander von Autos, Rad- und Fußgängerverkehr stattfinden kann, sowohl was die Straßen- als auch Gehwegbreiten betrifft. Die Verwaltung hat nun die Aufgabe, alle Lösungen zu prüfen und wird die Anwohner online um ihre Meinung bitten.

Sanierung des Kunstrasenplatzes - Vergabe

Fast einstimmig fiel das Votum für die Vergabe der Sanierung des Kunstrasenplatzes aus, welche grundsätzlich bereits beschlossen war. Die Firma Polytan wird bis Ende September den Platz hoffentlich samt Blitzschutz gerichtet haben. Wir freuen uns für den VfR in seinem Jubiläumsjahr, der wirklich lange auf die Sanierung des Platzes warten musste.

Kindergartenbeiträge für März bis Juni werden erlassen

Wie in vielen Kommunen waren Süßener Kindergärten von Mitte März bis Ende Juni geschlossen. Es gab eine pandemiegebotene Notfallbetreuung. Für den halben März, den April bis Juni werden die Beiträge erlassen; diese Ausstände werden teilweise von Bundes- und Landesprogramm aufgefangen. Für betreute Kinder erhebt die Stadt Beiträge in Anlehnung an die Beiträge der Kindergartenordnung. Seit dem 29. Juni 2020 läuft der Betrieb normal.

Brunnen in Süßen

Und wenn Sie sich wundern, dass der Rathaus-Brunnen zurzeit nicht sprudelt: Irgendwo ist eine undichte Stelle im Mauerwerk, durch die Wasser versickert. Ist sie repariert, wird er wieder fließen.
Schade, dass das Wasservergnügen für Kinder im Stiegelwiesenpark heuer nicht stattfindet. Sie haben es erraten: Corona-bedingt.

« Gemeinderat arbeitet ab dem Sommer digital Einladung zu den „Mitgliederkonferenzen“ des CDU-Kreisverbands »